Technische Dokumentation
Technische Dokumentation

Um die Sicherheit einer Maschine zu gewährleisten sind von der EU Anforderungen an Maschinenhersteller gestellt worden. Um diese zu erfüllen, ist es für jeden Maschinenhersteller notwendig, die technischen Inhalte einer Maschine zu dokumentieren. Darunter befinden sich Betriebsanleitungen, Risikoanalysen, technische Zeichnungen, Prüfberichte und dergleichen. Durch die Dokumentation belegt der Hersteller, dass die Maschine in allen Phasen ihres Lebenszyklen sicher betrieben werden kann. Ergänzt wird die technische Dokumentation durch die CE-Konformitätserklärung. Ein Ausschnitt der CE-Konformitätserklärung muss in der Betriebsanleitung jeder Maschine im Lieferumfang enthalten sein. In der CE-Konformitätserklärung erklärt der Hersteller, dass die Maschine allen EU-Vorschriften entspricht und auch ein Konformitätsbewertungsverfahren durchgeführt wurde.

Für eine erfolgreiche technische Dokumentation arbeiten wir bei CRC mit unseren Dokumentationsvorlagen auf Grundlage der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Diese erfüllt alle Anforderung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, sowie aller gültigen Normen, die für eine Technische Dokumentation benötigt werden. Unserer Dokumentationsvorlagen ermöglichen uns eine effiziente und zeitsparende Bearbeitung von Aufträgen – Maßgeschneiderte Anpassungen der Dokumentation auf Ihre Bedürfnisse sind natürlich, soweit diese auch den Normenanforderungen entsprechen, grundsätzlich möglich.

Wir erstellen für Sie jegliche Form einer technischen Dokumentation, sei es eine Betriebsanleitung, Risikoanalyse, Bedienungsanweisung etc., nach Bedarf auch International angepasst.

  • Sie nehmen Kontakt mit uns auf,
  • Wir unterstützen Sie bei der Prüfung Ihrer Maschine zur Erfüllung der Anforderungen der Maschinenrichtlinie, sowie den regulatorischen Anforderungen,
  • Wir erstellen für Sie eine technische Dokumentation die die Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG erfüllen, mit dem Ziel, dass Sie haftungs- und betriebssicher ihre Maschinen in Verkehr bringen können.

Wir bieten ebenso Schulungen bzgl. der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an.

 

Sollten Sie weitere Fragen zur technischen Dokumentation haben, wenden Sie sich gerne an uns.

Das CRC-Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Verfasser dieses Blogartikels ist Justus Nier (Werkstudent)

Jetzt Anfragen

Kontaktieren Sie uns und stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

Externer QMB – Was ist der Vorteil?

In letzter Zeit wird im Markt zunehmend eine Verwirrung in Bezug auf die Begriffe des Qualitätsmanagementbeauftragten und den Beauftragten der (obersten) Leitung deutlich. Dieser Artikel soll zu einer deutlichen Abgrenzung der beiden Funktionen beitragen. Anforderungen aus der Norm Wenn man in der

MEHR ERFAHREN

MDCG 2022-4: Leitlinie für eine angemessene Überwachung zu den Übergangsbestimmungen gemäß Artikel 120 der MDR

DieMedical Device Coordination Group (MDCG) ist ein von der Medizinprodukteverordnung (EU) 2017/745 (MDR) und der Verordnung für In-vitro-Diagnostika (EU) 2017/746 (IVDR) gefordertes Expertengremium. In diesem Leitfaden werden die Tätigkeiten beschrieben, die von den benannten Stellen im Rahmen der angemessenen Überwachung gemäß Artikel 120 Absatz

MEHR ERFAHREN

Auswechselbare Ausrüstung/Werkzeug

In der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG werden die Begriffe auswechselbare Ausrüstung und Werkzeuge verwendet. Beide Begriffe sind nicht leicht voneinander zu unterscheiden, weswegen in diesem Artikel darauf eingegangen wird, wie sie differenziert werden können. Auswechselbare Ausrüstung Auswechselbare Ausrüstungen werden entworfen, um sie mit einer

MEHR ERFAHREN