Single Registration Number
Single Registration Number

Single Registration Number – Bedeutung und Stand der Dinge

Mit Einführung der MDR bzw. IVDR wurde auch die Single Registration Number (SRN) eingeführt. Diese dient der eindeutigen Identifizierung von Wirtschaftsakteuren innerhalb der gesamten EU und erlaubt es notwendige Daten wie Name, Adresse, Kontaktdaten usw. zu hinterlegen. Dabei unterscheiden die MDR/ IVDR verschiedene Rollen, die ein Unternehmen einnehmen kann. Zu den Wirtschaftsakteuren, die sich registrieren müssen, gehören:

  • Hersteller (einschließlich Herstellern von System/ Procedure Packs)
  • Bevollmächtigte
  • Importeure

Die SRN ist der jeweiligen Rolle eines Unternehmens zugeordnet, d.h. ein Unternehmen kann mehrere SRN innehaben, wenn das Unternehmen mehrere Rollen im Sinne der MDR/ IVDR einnimmt.

Die Registrierung erfolgt über das sogenannte Actor Registration Module von EUDAMED (s. auch Blog-Beitrag „EUDAMED – ACTOR REGISTRATION MODULE FREIGESCHALTET“).  Dieses ist eines von sechs EUDAMED-Modulen und steht seit dem 01.12.2020 zur Verfügung. Hierbei muss zunächst der Zugang beantragt und im Anschluss die Registrierung vorgenommen werden. Weitere Informationen zur Registrierung finden Sie beim DIMDI  oder in entsprechenden Guidance Paper (z.B. MDCG 2020-15).

Zusätzliche Informationen zur Registrierung bzw. der Ausnahme von der Registrierung finden Sie im MDCG 2021-13.

Verfasser dieses Blogartikels ist Anja Knopp (Projektingenieurin im Bereich Medizintechnik)

Jetzt Anfragen

Kontaktieren Sie uns und stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

Externer QMB – Was ist der Vorteil?

In letzter Zeit wird im Markt zunehmend eine Verwirrung in Bezug auf die Begriffe des Qualitätsmanagementbeauftragten und den Beauftragten der (obersten) Leitung deutlich. Dieser Artikel soll zu einer deutlichen Abgrenzung der beiden Funktionen beitragen. Anforderungen aus der Norm Wenn man in der

MEHR ERFAHREN

MDCG 2022-4: Leitlinie für eine angemessene Überwachung zu den Übergangsbestimmungen gemäß Artikel 120 der MDR

DieMedical Device Coordination Group (MDCG) ist ein von der Medizinprodukteverordnung (EU) 2017/745 (MDR) und der Verordnung für In-vitro-Diagnostika (EU) 2017/746 (IVDR) gefordertes Expertengremium. In diesem Leitfaden werden die Tätigkeiten beschrieben, die von den benannten Stellen im Rahmen der angemessenen Überwachung gemäß Artikel 120 Absatz

MEHR ERFAHREN

Auswechselbare Ausrüstung/Werkzeug

In der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG werden die Begriffe auswechselbare Ausrüstung und Werkzeuge verwendet. Beide Begriffe sind nicht leicht voneinander zu unterscheiden, weswegen in diesem Artikel darauf eingegangen wird, wie sie differenziert werden können. Auswechselbare Ausrüstung Auswechselbare Ausrüstungen werden entworfen, um sie mit einer

MEHR ERFAHREN