Nonverbale Sicherheitsunterweisungen 
Nonverbale Sicherheitsunterweisungen 

Nonverbale Sicherheitsunterweisungen beziehen sich auf den Einsatz von Zeichen, Symbolen, Gesten oder anderen visuellen Mitteln, um Sicherheitsbotschaften zu vermitteln, ohne dabei auf verbale Kommunikation angewiesen zu sein. Diese Art der Sicherheitsunterweisung wird häufig eingesetzt, um sicherheitsrelevante Informationen schnell und effektiv zu übermitteln, insbesondere in Situationen, in denen Lärm, Sprachbarrieren oder andere Kommunikationshindernisse bestehen. 

Hier sind einige Beispiele für nonverbale Sicherheitsunterweisungen: 

Sicherheitssymbole: Sicherheitszeichen und -symbole werden verwendet, um bestimmte Risiken oder Gefahren anzuzeigen. Diese Symbole sind oft international standardisiert, um ihre Bedeutung unabhängig von der Sprache klar zu machen. Ein bekanntes Beispiel ist das Piktogramm für “Feuerlöscher” oder “Notausgang”. 

Farbcodierung: Die Verwendung von Farben zur Kennzeichnung von Sicherheitsbereichen oder zur Identifizierung von Gefahren ist eine weitere Form der nonverbalen Sicherheitsunterweisung. Zum Beispiel werden rote Farben oft verwendet, um Gefahrenzonen oder Notfallausrüstung zu kennzeichnen. 

Handzeichen und Gesten: In einigen Arbeitsumgebungen, wie z.B. auf Baustellen oder in Fabriken, werden bestimmte Handzeichen oder Gesten verwendet, um wichtige Informationen zu vermitteln. Diese Gesten können z.B. bedeuten, dass ein bestimmter Bereich gesperrt ist oder dass bestimmte Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden müssen. 

Sicherheitsvideos oder Animationen: In vielen Unternehmen werden Sicherheitsvideos oder animierte Präsentationen eingesetzt, um Mitarbeitern wichtige Sicherheitsinformationen zu vermitteln. Diese visuellen Medien können komplexe Verfahren oder Sicherheitsprotokolle anschaulich darstellen und so das Verständnis und die Aufmerksamkeit der Mitarbeiter fördern. 

Nonverbale Sicherheitsunterweisungen sind effektive Mittel, um Sicherheitsinformationen zu vermitteln und das Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiter zu stärken. Durch den Einsatz visueller Kommunikation können wichtige Botschaften schnell erfasst werden, unabhängig von der Sprache oder dem individuellen Hörvermögen. 

Unsere Kollegen bei CRC verstehen, dass in einer schnelllebigen Arbeitsumgebung die klare und effektive Kommunikation von Sicherheitsinformationen von entscheidender Bedeutung ist. Deshalb können wir gemeinsam mit Ihnen an der Umsetzung nonverbaler Sicherheitsunterweisungen arbeiten. Wir unterstützen Sie dabei geeignete Lösungen für ihr Unternehmen umzusetzen, melden Sie sich gerne! 

Quellen: DIN EN ISO 7010, ANSI Z535-Serie 

Wir freuen uns auf IhreKontaktaufnahme. 

Verfasser dieses Blogartikels ist Moritz Willerich (Team Maschinensicherheit).

 

Jetzt Anfragen

Kontaktieren Sie uns und stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

QMSR – Harmonisierung mit der ISO 13485:2016

Die FDA hat kürzlich eine signifikante Änderung vorgenommen, die die Quality System Regulation (QSR) unter der 21 CFR 820 mit der ISO 13485:2016 harmonisiert. Diese Anpassung zielt darauf ab, die Anforderungen der bestehenden Verordnung mit der international anerkannten Norm für Qualitätsmanagementsysteme für Medizinprodukte zu vereinheitlichen, um Qualität, Sicherheit und Leistungsfähigkeit von Medizinprodukten zu verbessern. Erfahren Sie mehr über die Bedeutung dieser Änderung und ihre Auswirkungen auf die Medizintechnikbranche in unserem neuesten Artikel.

MEHR ERFAHREN