Aktualisierung der 14644-3 nach 14 Jahren
Aktualisierung der 14644-3 nach 14 Jahren

Nach nunmehr 14 Jahren wurde die Norm DIN EN ISO 14644-3:2006 überarbeitet und im deutschen Normenrahmen unter der Bezeichnung DIN EN ISO 14644-3:2020 veröffentlicht.

Part 3 der DIN EN ISO 14644 zeigt grundlegende Prüfverfahren für Reinräume und zugehörige Reinraumbereiche auf, welche in praktisch allen Industriezweigen mit kontrollierter Fertigungsumgebung Anwendung finden – von der Medizintechnik bis hin zur Raumfahrt.

Die wichtigsten Änderungen in Kürze:

Abschnitt B.7 wurde der größten Anpassung unterzogen. Dieser beschreibt die „Leckprüfung am eingebauten Filtersystem“ und wurde korrigiert und durch Formelbezüge sowie weitere theoretische Elemente ergänzt, „um auf Bedenken zu dessen Komplexität einzugehen und erkannte Fehler zu beheben“ [1]. Die Vorgehensweise in der Praxis bleibt weitestgehend unverändert.

Weiterhin wurden die Leitlinien bezüglich der partikulären Reinheitsklassen in Part 1 der 14644 verschoben und der Text im Gesamtdokument für bessere Verständlichkeit überarbeitet.

Wenn Sie Hilfe benötigen, um die Auswirkung dieser Änderung für Ihr Unternehmen zu bewerten, unterstützen wir Sie gerne. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Bestellt werden kann die Norm beim Beuth Verlag.

[1]   DIN EN ISO 14644-3:2020. Reinräume und zugehörige Reinraumbereiche. Teil 3: Prüfverfahren

Jetzt Anfragen

Kontaktieren Sie uns und stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

Gesamtheit von Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie

Gesamtheit von Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG: Was Sie über Maschinen im EU-Markt wissen müssen

Grundlegendes zur Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ist das zentrale Regelwerk für das Inverkehrbringen von Maschinen innerhalb der Europäischen Union. Diese Vorschrift legt fest, welche Produkte als Maschinen zu klassifizieren sind: Alle Produkte, die mit einem anderen Antriebssystem als der unmittelbar eingesetzten

MEHR ERFAHREN
Verlängerung der Übergangsfrist nach Verordnung (EU) 2023/607

Verlängerung der Übergangsfrist nach Verordnung (EU) 2023/607

Zusammenfassung für den Blogartikel:

Die Verordnung (EU) 2023/607 bringt neue Fristen für die Verlängerung der Übergangsbestimmungen für bestimmte Medizinprodukte und In-vitro-Diagnostika, gültig ab dem 20. März 2023. Diese Änderung ermöglicht es, Produkte unter bestimmten Voraussetzungen, wie der Beibehaltung der Konformität gemäß MDD/AIMDD bzw. IVDD und der Implementierung eines QMS bis zum 26. Mai 2024, weiterhin in Verkehr zu bringen. Die Antragsstellung auf Konformitätsbewertung muss bis spätestens zum 26. Mai 2024 erfolgen, was eine sorgfältige Planung und vorbereitete Dokumentation erfordert. Die EU-Kommission bietet einen Leitfaden zur Unterstützung. Eine frühzeitige Aktion ist entscheidend, um von dieser Verlängerung zu profitieren.

MEHR ERFAHREN