Diskussions-Forum zur  „Beschränkung von PFAS und öffentliche Konsultation“
Diskussions-Forum zur  „Beschränkung von PFAS und öffentliche Konsultation“

Das bevorstehende PFAS-Verbot stellt ein existenzbedrohendes Risiko für die Vielzahl der Medizinproduktehersteller dar. Dennoch ist das Verbot nicht im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung. In dieser Veranstaltung sollen Informationen zum Thema gegeben und Möglichkeiten zum Austausch und zur Vernetzung gegeben werden.

Veranstalter:Forum für Medizintechnik e.V. in Zusammenarbeit mit der IHK Lübeck, LIFE SCIENCE NORD und Fraunhofer IMTE

Wann: 30. August, 16:00 – ca. 18:30 Uhr

Wo:  in den Räumen der IHK zu Lübeck, Fackenburger Allee 2, 23554 Lübeck (Details finden Sie hier). 

Programm: 

1) Begrüßung

Ludger Tüshaus, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) / Universität zu Lübeck, Vorstand FFM e.V.

Markus Kemm, CRConsultants GmbH & Co. KG, Lübeck Vorstand FFM e.V.

2) Informationen des BMG zum aktuellen Stand der Beschränkung von PFAS

NN, Referat 124 – Medizinproduktesicherheit, Bundesministerium für Gesundheit

3) Die REACH-Verordnung als umweltpolitischer Hintergrund für die kommenden PFAS-Beschränkungen und deren Auswirkungen auf die Medizintechnik-Branche

Dr. Christina Ziegenberg, Leiterin Referat Regulatory Affairs | Stellv. Geschäftsführerin BVMed

4) Beschränkung von PFAS und öffentliche Konsultation – Worum geht es?

Helena Weizel, Referentin für Umweltpolitik, DIHK – Deutsche Industrie- und Handelskammer, Berlin

5) Herausforderungen der angekündigten PFAS-Beschränkungen für einen Medizinproduktehersteller

Tobias Marsen, Head of Global EHS Management (Environment, Health Safety), Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck

Get together (Imbiss)

 

Anmeldung: Über Website des FFM e.V. Achtung: Bei „Seminarauswahl“  muss diese Veranstaltung über Dropdown ausgewählt werden!

 

Rückfragen unter assistenz@crc-mail.de oder telefonisch unter 0451 280 490 002.

Jetzt Anfragen

Kontaktieren Sie uns und stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

Der Weg zur kontinuierlichen Verbesserung: Kaizen in der Praxis

Die Kaizen-Philosophie Kaizen, ein aus Japan stammendes Konzept, steht für die kontinuierliche Verbesserung aller Unternehmensbereiche. Dieser Artikel zeigt, wie Kaizen durch die Einbeziehung aller Mitarbeiter nicht nur Prozesse und Abläufe optimiert, sondern auch eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung schafft. Grundprinzipien von Kaizen

MEHR ERFAHREN
Gesamtheit von Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie

Gesamtheit von Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG: Was Sie über Maschinen im EU-Markt wissen müssen

Grundlegendes zur Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ist das zentrale Regelwerk für das Inverkehrbringen von Maschinen innerhalb der Europäischen Union. Diese Vorschrift legt fest, welche Produkte als Maschinen zu klassifizieren sind: Alle Produkte, die mit einem anderen Antriebssystem als der unmittelbar eingesetzten

MEHR ERFAHREN