CE-Kennzeichung
CE-Kennzeichung

Wer eine Maschine in der EU in Verkehr bringen möchte, muss diese mit einer CE-Kennzeichnung versehen. Die CE-Kennzeichnung markiert unter Anderem Maschinen, die den Anforderungen der EU entsprechen. Der Inverkehrbringer erklärt zusätzlich, durch eine EG-Konformitätserklärung, dass seine Maschine den gültigen Richtlinien entspricht. Um dies verantworten zu können, müssen vorher folgende Punkte beachtet werden:

 

Wie funktioniert die EG-Konformitätserklärung?

  • Prüfung anzuwendender Richtlinien
  • Prüfung der Richtlinien zur Erfüllung der Vorgaben
  • Prüfung, ob weitere nationale Anforderungen zu erfüllen sind
  • Durchführung einer Normenrecherche
  • Durchführung des Konformitätsbewertungsverfahrens
  • Durchführung und Dokumentation entsprechender Prüfungen
  • Erstellung technischer Unterlagen (Betriebsanleitung, Schaltpläne, Übersichtszeichnungen, etc.)
  • Erstellung der Konformitätserklärung
  • Anbringen des Typenschildes und CE-Zeichens
  • Marktbeobachtung (passieren Unfälle mit eigenem oder ähnlichem Produkt?)

 

Wenn alle Vorgaben eingehalten wurden, erfüllt das Produkt die Anforderungen der relevanten CE-Richtlinien und darf unter diesem Aspekt in Verkehr gebracht werden.

Detaillierter: Link

 

Welche Unterlagen müssen nach Maschinenrichtlinie erstellt werden?

Vollständige Maschine unvollständige Maschine
Betriebsanleitung Montageanleitung
EG-Konformitätserklärung Einbauerklärung
Übersichtszeichnungen, Schaltpläne, etc. Übersichtszeichnungen, Schaltpläne, etc.
Vollständige Detailzeichnung der Maschine + ggf. Berechnungen, Versuchsergebnisse, Bescheinigungen, etc. Vollständige Detailzeichnung der Maschine + ggf. Berechnungen, Versuchsergebnisse, Bescheinigungen, etc.
Unterlagen bzgl. Risikobeurteilung Unterlagen bzgl. Risikobeurteilung

 

 

Was muss der Hersteller an den Betreiber ausliefern?

Vollständige Maschine unvollständige Maschine
Betriebsanleitung in zulässiger Amtssprache des Landes Montageanleitung in zulässiger Amtssprache des Landes
Jegliche Form von Plänen für die sichere Durchführung von Arbeiten an und in der Maschine Jegliche Form von Plänen für die sichere Durchführung von Arbeiten an und in der Maschine
Pläne/Informationen zur Sicherheitstechnik um Sicherheitsfunktionen klar verstehen zu können Pläne/Informationen zur Sicherheitstechnik um Sicherheitsfunktionen klar verstehen zu können

 

 

Wenn Sie Fragen zum Thema CE-Kennzeichnung haben, weitere Informationen oder Unterstützung bei der Erstellung zugehöriger Unterlagen benötigen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Fragen! 

 

Verfasser dieses Blogartikels ist Henrik Beduhn (Projektingenieur im Bereich Maschinensicherheit)

Jetzt Anfragen

Kontaktieren Sie uns und stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

Externer QMB – Was ist der Vorteil?

In letzter Zeit wird im Markt zunehmend eine Verwirrung in Bezug auf die Begriffe des Qualitätsmanagementbeauftragten und den Beauftragten der (obersten) Leitung deutlich. Dieser Artikel soll zu einer deutlichen Abgrenzung der beiden Funktionen beitragen. Anforderungen aus der Norm Wenn man in der

MEHR ERFAHREN

MDCG 2022-4: Leitlinie für eine angemessene Überwachung zu den Übergangsbestimmungen gemäß Artikel 120 der MDR

DieMedical Device Coordination Group (MDCG) ist ein von der Medizinprodukteverordnung (EU) 2017/745 (MDR) und der Verordnung für In-vitro-Diagnostika (EU) 2017/746 (IVDR) gefordertes Expertengremium. In diesem Leitfaden werden die Tätigkeiten beschrieben, die von den benannten Stellen im Rahmen der angemessenen Überwachung gemäß Artikel 120 Absatz

MEHR ERFAHREN

Auswechselbare Ausrüstung/Werkzeug

In der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG werden die Begriffe auswechselbare Ausrüstung und Werkzeuge verwendet. Beide Begriffe sind nicht leicht voneinander zu unterscheiden, weswegen in diesem Artikel darauf eingegangen wird, wie sie differenziert werden können. Auswechselbare Ausrüstung Auswechselbare Ausrüstungen werden entworfen, um sie mit einer

MEHR ERFAHREN