CE-Kennzeichung
CE-Kennzeichung

Wer eine Maschine in der EU in Verkehr bringen möchte, muss diese mit einer CE-Kennzeichnung versehen. Die CE-Kennzeichnung markiert unter Anderem Maschinen, die den Anforderungen der EU entsprechen. Der Inverkehrbringer erklärt zusätzlich, durch eine EG-Konformitätserklärung, dass seine Maschine den gültigen Richtlinien entspricht. Um dies verantworten zu können, müssen vorher folgende Punkte beachtet werden:

 

Wie funktioniert die EG-Konformitätserklärung?

  • Prüfung anzuwendender Richtlinien
  • Prüfung der Richtlinien zur Erfüllung der Vorgaben
  • Prüfung, ob weitere nationale Anforderungen zu erfüllen sind
  • Durchführung einer Normenrecherche
  • Durchführung des Konformitätsbewertungsverfahrens
  • Durchführung und Dokumentation entsprechender Prüfungen
  • Erstellung technischer Unterlagen (Betriebsanleitung, Schaltpläne, Übersichtszeichnungen, etc.)
  • Erstellung der Konformitätserklärung
  • Anbringen des Typenschildes und CE-Zeichens
  • Marktbeobachtung (passieren Unfälle mit eigenem oder ähnlichem Produkt?)

 

Wenn alle Vorgaben eingehalten wurden, erfüllt das Produkt die Anforderungen der relevanten CE-Richtlinien und darf unter diesem Aspekt in Verkehr gebracht werden.

Detaillierter: Link

 

Welche Unterlagen müssen nach Maschinenrichtlinie erstellt werden?

Vollständige Maschine unvollständige Maschine
Betriebsanleitung Montageanleitung
EG-Konformitätserklärung Einbauerklärung
Übersichtszeichnungen, Schaltpläne, etc. Übersichtszeichnungen, Schaltpläne, etc.
Vollständige Detailzeichnung der Maschine + ggf. Berechnungen, Versuchsergebnisse, Bescheinigungen, etc. Vollständige Detailzeichnung der Maschine + ggf. Berechnungen, Versuchsergebnisse, Bescheinigungen, etc.
Unterlagen bzgl. Risikobeurteilung Unterlagen bzgl. Risikobeurteilung

 

 

Was muss der Hersteller an den Betreiber ausliefern?

Vollständige Maschine unvollständige Maschine
Betriebsanleitung in zulässiger Amtssprache des Landes Montageanleitung in zulässiger Amtssprache des Landes
Jegliche Form von Plänen für die sichere Durchführung von Arbeiten an und in der Maschine Jegliche Form von Plänen für die sichere Durchführung von Arbeiten an und in der Maschine
Pläne/Informationen zur Sicherheitstechnik um Sicherheitsfunktionen klar verstehen zu können Pläne/Informationen zur Sicherheitstechnik um Sicherheitsfunktionen klar verstehen zu können

 

 

Wenn Sie Fragen zum Thema CE-Kennzeichnung haben, weitere Informationen oder Unterstützung bei der Erstellung zugehöriger Unterlagen benötigen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Fragen! 

 

Verfasser dieses Blogartikels ist Henrik Beduhn (Projektingenieur im Bereich Maschinensicherheit)

Jetzt Anfragen

Kontaktieren Sie uns und stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

Stolpersteine bei der Beschaffung von Maschinen zur Medizinprodukteherstellung – Lastenheft vs. Gemeinschaftliches Requirement Engineering 

Bei der Beschaffung von (Sonder-)Maschinen für die Medizinprodukteherstellung kommt es oftmals zu Herausforderungen, die sowohl den Start des Fertigungsprozesses verzögern als auch zu unnötigen Kosten führen. Solche vermeidbaren Stolpersteine bei der Beschaffung von Maschinen entstehen teilweise durch unzureichende Kommunikation zwischen Medizinprodukte- und

MEHR ERFAHREN

Anzahl der benannten Stellen – MDR & IVDR

MDR – 37 BENANNTE STELLEN  AKTUALISIERUNG:  Zurzeit sind 37 Benannte Stellen (Stand 27.01.2023) für die Medical Device Regulation EU 2017/745 akkreditiert. Der aktuelle Stand der akkreditierten Benannten Stellen kann in der Nando-Datenbank abgefragt werden.  Einen Link zur Datenbank finden Sie hier: LINK 

MEHR ERFAHREN

First Pass Yield

Der First Pass Yield (FPY) ist ein Maß für die Qualität in der Fertigung, das die Anzahl der Bauteile oder Produkte angibt, die beim ersten Durchlauf eines Fertigungsprozesses ohne Fehler hergestellt werden.  Der FPY wird in der Regel durch die Division der

MEHR ERFAHREN